Montag, 5. Januar 2015

ImakeUsexy[asusual].com

Hey Mädels,

ich muss da mal was los werden. Kaum sind die Feiertage vorbei und die Weihnachtsmänner und Silvesterraketen in den Keller verstaut, kommt die Panik um die Biki-Figur. Neues Jahr, dieses Jahr mache ich alles anders, jetzt muss ein Neuanfang her. Du kannst keinen Werbeblock mehr angucken, ohne dass dich irgendwer ermutigt Sport zu machen, an dir zu arbeiten, Diätdrinks zu nehmen, oder Männer, die dir versprechen dich Sexier zu machen. Die Jeans zwickt, aber im nächsten Moment stehst du wie von Zauberhand mit 20 kg weniger von der Parkbank auf.

Bitte versteht mich nicht falsch. Wir haben alle Tage, an denen wir uns gut fühlen und alle Tage, an denen wir abnehmen möchten und mal ein bisschen auf die Figur achten wollen. Und der Jahresanfang ist ein guter Start um etwas zu ändern. Ich möchte nur an der Stelle dazu aufrufen eine gesunde Einstellung dazu zu entwickeln. 20 Kilo in 10 Wochen abnehmen ist nicht gesund! Den ganzen Tag Shakes trinken (logisch, dass ich davon abnehme. Wenn ich mich den ganzen Tag von Milch ernähre, nehme ich auch davon ab), ist das nicht gesund! Wenn ich die hälfte Esse, jeden Tag plötzlich 3 Stunden Sport mache, ist das nicht gesund!


 

Gesund ist ein Gleichgewicht zu halten, nicht in 10 Wochen eine Crash-Diät zu machen und danach wieder dem Jojo-Effekt zum Opfer zu fallen. Gesund ist sich ausgewogen zu ernähren. Gesund ist auch mal ein Stück Schokolade zu essen. Gesund ist es ein Gleichgewicht zu finden zwischen Sport, Ernährung aber auch auf seinen Körper zu hören. Ich sage ganz ehrlich: Ich habe die Nase voll von allen Werbeversprechen mit allen Pülverchen, Coaches, Drinks und Wunderdiäten. Im Grunde wissen wir doch alle wie Abnehmen gesund und glücklich geht. Wir brauchen keine Hilfe und schon gar keine, die uns schadet.

Mein Vorsatz für das neue Jahr: Ich möchte in den Spiegel schauen und sagen können "Heute sehe ich gut aus. Und keiner kann mir das nehmen!" - Egal, ob ich dabei in einen Bikini passe oder nicht.

PS. Der Spot den ich gefunden habe, ist übrigens vom Jahresbeginn 2014. Der hört sich verdächtig ähnlich an, wie der in diesem Jahr. Und ich möchte nicht nur schimpfen, sondern euch noch eine Seite an die Hand geben, die es meiner Meinung nach ganz gut macht: http://eatsmarter.de/ Diese Seite ist immer gut für leckere, gesunde Rezepte und die passende Inspiration für die Küche und für den Körper.

Donnerstag, 1. Januar 2015

Auf das neue Jahr! Mit frechen Kurven und einem Lachen.

Notfall-Silvester-Essen
Ich hoffe euer Start in das Jahr 2015 war besser als meiner!

Mein Silvesterabend war eine totale Katastrophe... Wir waren eingeladen in Würzburg, was etwa 2 Stunden mit dem Auto von uns aus entfernt ist. Wir haben uns auf einen tollen Abend mit Freunden gefreut, Essen gehen, in den Weinbergen Feuerwerk gucken und am nächsten Tag gemütlich zurückfahren. Auf halber Strecke hatten wir eine Autopanne... Nachdem ich mit meinem Freund eine Stunde im Dunklen auf einem Parkplatz diskutiert habe, sind wir wieder zurück nach Hause gefahren - weil diese Strecke immer noch kürzer war, als der Weg nach Würzburg und einen Tag später die ganze Strecke wieder zurück. Das haben wir uns mit dem kaputten Auto nicht getraut.


Plus Size Silvester Outfit




Naja jedenfalls waren wir bald darauf wieder zu Hause. Zu zweit. Nicht vorbereitet auf Silvester. Kaum was zum Knallen, kein echtes Silvester-Essen, keine Traditionen. Wir haben also das Beste daraus machen müssen. Ich hatte immerhin ein hübsches Outfit: Kleid von Asos Curve (auch gerade erst im Sale!, dazu einen Blaser und braune Boots von Street im Sale (für 25 Euro :) :) ). Eine schicke Kombi, warm und hübsch (was ja bei Silvester immer die Herausforderung ist), aber dies Jahr ohne Glitzer. Die Kette als Hingucker dazu mit einem bunten Elefanten.









Wir machen das Beste aus jeder Autopanne!

Ich habe dann auf die Schnelle noch etwas mit dem gezaubert, was wir so zu Hause im Kühlschrank hatten. Wir hatten ein paar Wunderkerzen, immerhin ein Fläschchen Sekt und uns beide. Kennt ihr das, wenn ein Tag so besch*** läuft, dass er schon wieder lustig ist? So haben wir gestern Silvester verbracht :D

Auf ein tolles Jahr!






Ich wünsche euch allen jedenfalls ein fantastisches Jahr 2015! Möge es besser verlaufen, als unsere Autopanne, möge es geselliger sein, als nur zu zweit aber möge es genauso lustig und warmherzig sein, wie mein Silvesterabend. Lass uns unsere kurvigen Knackärsche zusammenkneifen und aus jeder Autopanne einen schönen Abend machen. Mit ein bisschen Sekt, einem guten Freund und einem Augenzwinkern. Auf das neue Jahr!







Sonntag, 21. Dezember 2014

Ein Rückblick auf die letzten Weihnachtswochen

Jeder feiert Weihnachten anders, jeder verbindet damit etwas anderes. Manche haben im Sommer schon die ersten Geschenke, mache stürmen heute noch in die Stadt um die letzten Sachen zu besorgen. Die meisten sind so kurz vor Heilig Abend aber auf jeden Fall im Stress.

Heute stelle ich euch eine Bloggerin vor, die sich über die Veränderung von Weihnachten wundert - Wir haben als Kinder Weihnachten doch anders erlebt, als es heute ist (vor allem weniger... amerikanisch ;) ) Ein Rückblick auf die letzten Wochen:



Gerade noch lag ich in Griechenland am Strand und in Deutschland füllen sich schon die Geschäfte mit Weihnachts-Kram. Unglaublich würde ich sagen, wenn ich nicht aus dem Handel wäre und die Hintergründe kennen würde.









Trotzdem !

Ich finde es krass, sich ende September Spekulatius zu kaufen, aber meine Kundschaft überrascht mich jedes Jahr...die Leute kaufen wie bekloppt Baumstämme, Lebkuchen Herzen und andere leckere Dickmacher. Bei mir fängt das ganze immer erst ende November an..dann renne auch ich in die großen Kaufhäuser und kaufe wie gestört Weihnachtskugeln, Kränze und ganz viel Glitter :)

Dabei muss ich gestehen, dass ich es doch extrem finde. Die ganze Weihnachtszeit mittlerweile. Ich bin ganz anders aufgewachsen mit Weihnachten. Ich komme ja wie ihr wisst vom Balkan, und da wird Weihnachten am 06.01 gefeiert und auch ganz anders!

Da wird niemand beschenkt, man schenkt sich Orangen und Walnüsse.Total unkompliziert und schuldenfrei :)

Zu Nikolaus gibts auch nix. Bei uns werden nur die kleinen beschenkt, und das passiert an Neujahr, aber das ist eine andere Geschichte.

Ich wurd deutsch aufgezogen, ich wurde am 24.12 beschenkt wie alle anderen in meinem Alter auch. Es gab immer das was ich mir gewünscht habe, aber in Maßen. Wenn ich mir das jetzt angucke, dann bekommt man ja Angst Eltern zu werden.

Die Wunschlisten der kleinen wird immer größer und länger...

Die Häuser immer bunter und heller...

Die Fenster immer glamouröser...

Die Bäume immer dicker, edler....

Sogar das Geschenkpapier hat sich verändert.

Die Einzelhändler passen sich an, und anstatt Ware zu verkaufen, wird der Laden erst mal 10.000 stundenlang dekoriert und umgebaut. Und das ganze passiert mega früh.
 
Ich erinnere mich, als ich klein war und mit Mama oder Papa spazieren ging im November, da waren die Fenster auf den Straßen mit Kinder gebastelten Laternen oder Drachen geschmückt...und die Weihnachtsdeko wurd erst im Dezember ausgepackt. Heute wirste ja schon von den ganzen LED Lichtern im November geblendet. Jedenfalls halte ich mich antik, dekoriere erst im Dezember, zwar mit dem Riskio dann schon nichts mehr zu bekommen,
 
aber ich bleibe HART !

Wenn dann der 24. endlich da ist, die Kinderaugen strahlen, es sogar noch schneit, dann ist der ganze Stress auch vergessen und man vergisst es wieder bis folgenden September :)

Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit und besinnliche Feiertage :)

Sonntag, 23. November 2014

Wintermantel im Marinelook - Kurvigen Frauen empfohlen

Nostalgischer Mantel
Heute möchte ich euch meine neueste Errungenschaft vorstellen. Meinen wunderschönen, bequemen, warmen Wintermantel. Bestellt habe ich ihn auf topvintage.de und bin total begeistert! Die erste Hürde war es schon sich für einen der Mäntel zu entscheiden. Die Schnitte und Farben sind alle nostalgisch, von klassisch elegant, bis extravagant ist alles dabei. Die Modelle sind gut von kurvigen Frauen zu tragen und auch in größeren Größen problemlos erhältlich.

Mein Mantel in Marineblau hat einen großen Kragen, der mit schwarze Streifen akzentuiert ist. Die Streifen finden sich auch am Saum und an den Ärmeln. Der Gürtel formt die Taille, der Mantel geht mit viel Stoff unten weit auseinander. Die Knöpfe haben kleine Anker, deshalb passen die Ohrringe sehr gut dazu.

Mein Mantel ist ziemlich schwer, was ich aber gut finde. Die Qualität überzeugt und ist dem Preis angemessen. Unter dem Mantel trage ich einfach einen schwarzen Rock. Der Melonen-Hut passt super dazu, auch die Mary-Poppins-Schuhe und der rote Lippenstift. Es hat sich angeboten einige der Fotos in Sepia umzusetzen, um den nostalgischen Charme noch besser zu transportieren.

Ich wohne hier in einer Kleinstadt, da bin ich natürlich aufgefallen, wie ein bunter Hund. Aber das macht mir ja nichts. Ich fühl mich in dem Mantel echt wohl. Er kaschiert meine Kurven nicht, sondern betont sie, aber auf eine sehr schmeichelhafte Art und Weise.



Samstag, 8. November 2014

Wohlfühlfrauen auf Pinterest

Es gibt so viele inspirierende Frauen auf der Welt. Mit Stil, Eleganz und Klasse. Mit Ausstrahlung und Selbstvertrauen. Mit großartigen Kleidern, tollen Kombinationen und einer unglaublichen Ästhetik. Viele kurvigen Mädels sind für mich einfach unbeschreiblich schön und faszinieren.

Ich lasse mich gerne auf Pinterest inspirieren. Wenn ich unsicher bin, ob ich dies oder jenes tragen kann oder ich eine Idee für ein Event oder eine Feier brauche, stöbere ich gerne durch die Bilder und finde immer etwas tolles. Viele Dinge lassen sich einfach auch zu Hause umsetzen oder geben mir den Mut das eine Kleid oder die andere Hose doch zu kaufen.

Manche Bilder zeigen mir einfach wie schön jede einzelne Frau ist. Fotos können so vieles aussagen. Deshalb habe ich ein Album bei Pinterest erstellt: Wohlfühlfrauen auf Pinterest

Hier stelle ich alle Bilder zusammen, die mich berühren und von denen ich glaube dass ich und ihr profitieren könnt. Blättert euch mal durch, vielleicht findet ihr ja auch was schönes :)












Sonntag, 2. November 2014

Happy Halloween! Plus Size Herzkönigin

Plus-Size Herzkönigin von Alice im Wunderland
Heute melde ich mich zurück mit meinem Halloweenkostüm. Ich war die Herzkönigin von Alice im Wunderland - habe vieles an meinem Kostüm selbst gemacht. Das Kleid habe ich letzten Sommer schon bei Orsay gekauft, die roten Streifen habe ich selbst draufgenäht.

Die Herzen sind aus Pappe und dann auf den Stoff genäht. Insgesamt war das Kostüm recht günstig - da ich bunte Pappe immer zu Hause habe, brauchte ich nur noch roten Stoff (für 4.50 €) und einige Zeit um alles fertig zu stellen. Die Strumpfhose hat hinten kleine Herzchen und ganz unten, direkt über den roten Pumps Schleifchen.

Mumifizierte Gläser














Ich hatte erst die Befürchtung, dass meine Beine nicht schön genug dafür sind. Aber ich bin froh, dass ich mich getraut hab. Die kleinen Muster haben das Gewisse "Etwas" und sind auch für uns Plus-Size Mädels etwas :)

Plus Size Herzkönigin - mit Liebe geschminkt
Die Herzkönigin war eigentlich das Perfekte Kostüm für mich - eine böse Figur, daher passend zu Halloween, aber mit viel Gestaltungsmöglichkeiten und gut umzusetzen. Eben mit dem, was man so zu Hause hat. Das Krönchen habe ich auch selbst gebastelt. Ist ein bisschen groß geraten :D Und ich lieeeebe Herzchen <3

Die Deko für unsere kleine Feier habe ich auch selbst gemacht - mit Mullbinden, Gläsern, die Geister aus Taschentüchern und die Fledermäuse aus alten Toilettenpapier-Rollen. Insgesamt war ich eine Plus-Size Herzkönigin, die sich wohlgefühlt hat und ich konnte den ganzen Abend Spaß darin haben!

Und wie war euer Halloween-Abend so?


Gruuuseliger Kronleuchter











Fledermäuse













Samstag, 6. September 2014

Vegane Woche - Fazit

Gestern war der letzte Tag der veganen Woche. Janus und ich waren den ganzen Tag auf Reisen und haben uns daher von Snacks ernährt. Also recht unspektakulär.

Insgesamt gehe ich sehr positiv aus meiner veganen Woche. Die Rezepte und die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Und was ich alles eingekauft und bestellt habe, da haben wir die nächsten Wochen auch noch was von. Also können wir künftig wieder eine Menge ausprobieren und kennen lernen.

Ich habe den Eindruck, dass inzwischen immer mehr Produkte ausdrücklich gekennzeichnet sind mit "rein pflanzlich" oder "vegan". Selbst auf Pringles findet man diese Information. In jedem normalen Supermarkt finden sich Basisprodukte wie Sojamilch oder Tofu. Veganer müssen längst nicht mehr nur im Biomarkt oder Reformhaus einkaufen gehen.

Was mich zu den Kosten bringt. Sich vegan zu ernähren bedeutet eben doch auch im Biomarkt einkaufen zu gehen. Wir haben einen Alnatura um die Ecke, in dem sich die Preise wirklich in Grenzen halten. Der zweite Tübinger Biomarkt ist gemütlich, familiärer und mit vielen Regionalen Produkten versehen. Dieser ist deutlich teurer. Wir haben eine ganz gute Mischung gefunden aus Biomärkten, Regionalen Produkten und ganz normalen Supermärkten. Damit sind wir ein bisschen teurer rausgekommen, als üblich. Aber längst nicht so teuer wie vermutet.

Im veganen Bereich gibt es viele spannende Rezepte und interessante Produkte. Und in einer Woche kann man das alles längst nicht abdecken. Die vegane Woche war dennoch eine große Inspiration für uns und wir werden künftig häufiger zu veganen Alternativen greifen. Komplett vegan zu Leben kann ich mir dennoch zum aktuellen Zeitpunkt nicht vorstellen. Ich könnte auf dauer wohl nicht ohne Käse leben...

Vielen Dank an der Stelle an alle, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben. Für die Rezepte, für die Ideen und die Inspiration. Ich bin gespannt, wie viel künftig davon in unseren Speiseplan Einzug halten wird.

Die nächsten zwei Wochen bin ich in Dublin. Ich melde mich danach wieder bei euch :)