Dienstag, 25. März 2014

Lass deine Wünsche nicht im Dunkeln, sondern gib ihnen Licht

[Image: Durchstarten!]
Seit langem geistert mir ein Bericht im Kopf herum, bei dem ich nicht so recht weiß, wo ich eigentlich anfangen soll. Ich habe in den letzten Monaten viel durch gemacht und ich wünsche mir euch davon etwas wiedergeben zu können. In meinem Leben hat sich viel verändert. Also weiß ich, wie wichtig es ist etwas aus seinem Leben zu machen, seinem Herzen zu folgen, nicht einfach stehen zu bleiben, sondern seine Träume zu verwirklichen. Follow your heart! Carpe diem! Träume nicht dein Leben, sondern Lebe deinen Traum! Das sind Sprüche, die manche sich auf ihre T-Shirts drucken. Oder die Wohnzimmerwand damit dekorieren. Ich möchte heute zeigen, dass das Leben viel komplexer ist, viel intensiver, viel riskanter ist. Und dennoch bleibt es dabei: Wir haben nur ein Leben. Wir sollten uns also gut überlegen, was wir damit anstellen und wie wir es gestalten wollen.

Am Anfang aller Dinge steht die Frage: Bist du glücklich? Wenn du die Frage mit JA beantworten kannst, lehn dich zurück und genieße den Moment! Vor einem dreiviertel Jahr war ich es nicht. Meine Arbeit hat mich nicht erfüllt, unsere Wohnung hat mich erdrückt, Hannover kannte ich schon viel zu gut. Ich sehnte mich nach Veränderung, hatte Fernweh. Vor einem Jahr hatte ich schon einmal ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Ich habe meinen Job gekündigt, habe mich in ganz Deutschland an verschiedenen Universitäten beworben. Und Janus hat sich in ganz Deutschland für Arbeit beworben. Ein ziemlich riskantes Unterfangen, weil wir beide nicht wussten, wie es enden würde. Nun ist es so, dass ich all meine Studienzusagen abgesagt habe, um mit Janus nach Rottenburg zu ziehen, ein kleines Nest am Neckar, in der Nähe von Tübingen. Er hat hier Arbeit gefunden und ich wollte nicht ohne ihn gehen.

eh. Janus hat Ende September sein Studium beendet, das war unsere Chance auf einen Neuanfang. Zu der Zeit hatte ich in einem Beitrag ein bisschen aus dem

Seit einem halben Jahr arbeite ich nun bei Lush in Tübingen, bin dort im Verkauf tätig und habe zusätzlich ein paar Aufgaben, die ich auch in der Ausbildung schon hatte. Die Arbeit macht mir Spaß. Das Kollegium ist großartig! Und jetzt gehe ich zusätzlich seit einer Woche zur Hochschule in Pforzheim. Von 530 Bewerbern habe ich einen Platz von gerade einmal 30 (!) ergattert und studiere nun Marketing.

[Image: Lass deine Wünsche leuchten!]
Ob ich heute glücklich bin? Ich habe Stress, ich lerne neue Leute kennen, ich weiß nicht wo ich mit Lernen anfangen soll, ich habe einen überfüllten Terminkalender – und ich finds großartig! Der Job macht mir Spaß und ist so ganz anders, als früher. Die Veränderungen sind wahr geworden. Und meine Träume sind alle in Erfüllung gegangen, ich fühle mich voller Kraft und Energie und Tatendrang.

Ich habe also alles aufgegeben, bin ein unglaubliches Risiko eingegangen und habe am Ende gewonnen.

Und das möchte ich an dich weitergeben: Wenn du in deinem Leben irgendwo unerfüllt bist, frag dich, sieh ganz tief in dein Herz, wie du es für dich verändern kannst. Du hast so viel Kraft in dir, du trägst so viel Mut mit dir, nutz dein Potenzial und mach das Beste aus deinem Leben! Manchmal muss man dafür ein Risiko eingehen. Aber ich kann dir sagen: Dass ist es Wert. In dir schlummern die schönsten Ideen, die unerfülltesten Wünsche. Lass sie nicht im Dunkeln, sondern gib ihnen Licht und Raum und Nahrung zum Wachsen. Du wirst sehen: Sie wachsen und gedeihen zu Wundervollem und machen dich glücklich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen